FEB

*

*
Neuigkeiten

*
Gästebuch

Sun
25
Kalender
SSG Wechmar

Vom Turnverein "Gut Heil" zur Spiel- und Sportgemeinschaft Wechmar e.V.

1866 - gründeten Wechmarer Turner den Turnverein "Gut Heil"

1919 - nach Beendigung des 1. Weltkrieges wurde daraus der Arbeiterturnverein "Frei Heil".

1925 - da der Turnverein seit der Gründung keinem Bund angehörte, drängte man, das
           Versäumte nachzuholen. So kam es unter den Sportlern zu einer Abstimmung
           zwischen dem "Deutschen Turnbund", der die Interessen des Bürgertums vertrat,
           und dem "Arbeiter Turnbund". Das Stimmenergebnis ergab 8 : 7 für den
           "Deutschen Turnbund".
           Eine als Gegenpol entstandene "Rote Sportabteilung" bestand nur kurze Zeit.

1935 - musste der "Deutsche Turnbund" in den "Deutschen Reichsbund für Leibesübungen"
           eintreten.

1938 - wurde daraus der "NS Reichsbund für Leibesübungen".
           Damit war die Sportbewegung auch offiziell ein Teil der Nazibewegung.

1947 - begannen die Turnfreunde aus Wechmar wieder mit dem Training und kleinen
           Wettkämpfen.
           Neben Turnen gab es auch Reigen-, Kunstradfahren und Radball.

1952 - wurde aus der "SG Fortuna" die Betriebssportgemeinschaft "Traktor Wechmar"
           mit den Abteilungen Kegeln, Fußball und Turnen.

1990 - nach der Wende beschlossen die Sportler die Gründung von zwei Sportvereinen.
           So entstand am 06.08.1990 aus der Abteilung Fußball der "FSV Wechmar" und aus
           den anderen Abteilungen sie "Spiel- und Sportgemeinschaft Wechmar".